Ostereiersuche mal anders

„Eier“-Jagd mit Grußkarten gestalten – Schnitzeljagd für Kids an Ostern

Sie ist seit vielen Jahren ein geliebter Brauch bei Groß und Klein: die Ostereiersuche! Wir spielen sie seit Jahren immer noch tagelang mit unseren Kids. Sie lieben es, die Ostereier (oder auch andere versteckte Dinge) zu suchen und haben einen riesengroßen Spaß.

Dieses Jahr modernisieren wir diese Ostertradition und machen eine Schnitzeljagd für Kinder draus: Unsere „Eier“-Jagd mit farbenfrohen Grußkarten. Die ist für Kinder ab dem Grundschulalter geeignet und natürlich auch für die Erwachsenen. 😉

Das brauchst du dazu

  • Grußkartenset Regenbogen mit 7 farbenfrohen, modernen Osterkarten (Hinweis: hier reicht die Variante Postkarten ohne Briefumschläge)
  • Permanenter Folienstift in deiner/n Lieblingsfarbe/n
  • 7 Orte, an denen du die Ostereier versteckst
  • Ideen für Rätselfragen oder versteckte Hinweise als Tipps für den nächsten Ort

So bereitest du die Oster-Schnitzeljagd vor
Überlege dir, welche sieben Verstecke du für die Oster-Schnitzeljagd nutzen willst. Du kannst die „Eier“-Jagd sowohl drinnen als auch draußen umsetzen.

Als mögliche Verstecke eignen sich drinnen eine Küchenschublade, auf einem Esszimmerstuhl, unter einem Sofakissen, im Spieleschrank, in der Legokiste, hinterm Telefon, in der Kapuze deiner Lieblingsjacke – es gibt unzählige Möglichkeiten. Achte beim Auswählen darauf, dass du die Verstecke an das Alter deiner Kinder anpasst.

Im Garten sind mögliche Verstecke der Sandkasten, die Schaukel, der Spielturm, das Hochbeet, unter einem Eimer, im Grill, in einer Pflanze, unter der Hecke, in der Schubkarre, im Gartenhäusle, unter/hinter einem großen Stein – auch hier sind deiner Fantasie beim Verstecken der Ostereier keine Grenzen gesetzt. Wähle deine Orte unbedingt entsprechend dem Alter der Sucher aus.

 

Jetzt zum Newsletter anmelden und 5-Euro-Gutschein sichern

Produktneuheiten  •  Angebote  •  Trends  •  Ratgeberthemen  •  persönliche Vorteile

Du hast nun eine Liste mit 7 Verstecken und kannst die Hinweise auf den Grußkarten vorbereiten. Hierfür hast du verschiedene Möglichkeiten:

Variante 1: Fragen
Stelle einfache Fragen, deren Antwort die Kinder relativ leicht erraten können. Das ist vor allem bei den kleineren Kindern wichtig. Beispiel: Worauf sitzt du beim Essen? Sie sind bunt und perfekt zum Türme bauen. Wo wachsen im Sommer unsere Tomaten? Wohin räumst du deine Fahrzeuge auf?

Rätselübersicht kostenlos downloaden


Damit du dir die Rätsel besser vorstellen kannst und auch gleich erste Anregungen bekommst, habe ich dir eine Rätselübersicht gestaltet, die du kostenlos downloaden kannst.

Variante 2: Rätsel
Erstelle kleine Rätsel, die die Kids lösen müssen. Das Lösungswort ergibt dann den Ort des nächsten Verstecks. Hierfür eignen sich verschiedene Rätsel. Ich habe einige (getestete) Varianten für dich als Beispiele.

1. Frage-Antwort-Rätsel
Denke dir Fragen mit vorgegebenen Antwortmöglichkeiten und zugeordneten Buchstaben aus. Orientiere dich dabei an den Interessen und dem Wissen deiner Kinder. Du kannst hier ganz individuell auf das Alter und die Vorlieben deiner Kinder eingehen und den Schweregrad selbst bestimmen. Die Lösungsbuchstaben ergeben dann in der richtigen Reihenfolge den nächsten Hinweis.

2. Buchstabenrätsel
Bei kürzeren Worten als Hinweis kannst du deinen Kindern die Buchstaben als kleine Kärtchen vorlegen. So müssen die Kids die Buchstaben nur noch in die richtige Reihenfolge bringen und haben dann den Hinweis auf das nächste Ostereier-Versteck gefunden.

3. ABC-Zählen
Lass deine Kinder zählen, welcher Buchstabe im Alphabet beispielsweise der 5.  oder der 13. ist und bilde so das Lösungswort. Der Zählspaß ist richtig lustig. Für ältere Kinder kannst du auch eine Geheimsprache erfinden oder eine zusätzliche Rechnung mit einbauen.

4. Wer oder Was bin ich?
Beschreibe einen Menschen, einen Ort oder ein Ding mit anderen Worten, ohne die Lösung zu verwenden. Die Beschreibung sollte aber so einfach sein, dass der Hinweis auch errraten werden kann. Wenn es ein langes oder schweres Wort ist, kannst du auch einen Teil der Lösungsbuchstaben vorgeben.

5. Kreuzworträtsel
Erfinde doch – vor allem für größere Kinder – ein Kreuzworträtsel zum aktuellen Lieblingsthema. Einfach aufmalen und die Fragen notieren. Farbig markierte oder nummerierte Felder ergeben dann die Lösung.

6. Fragerunde
Du kannst auch so viele Fragen untereinanderschreiben, wie dein Hinweis Buchstaben hat und in der Antwort dann immer einen Lösungsbuchstaben markieren. Das eignet sich auch für nicht allzu lange Lösungsworte.

Rätselübersicht kostenlos downloaden
Damit du dir die Rätsel besser vorstellen kannst und auch gleich erste Anregungen bekommst, habe ich dir eine Rätselübersicht gestaltet, die du kostenlos downloaden kannst.

 

Blogpost "Anleitung: Glückwunschkarten schreiben für
Geburtstag, Hochzeit, Weihnachten & Co."

Anlässe für Grußkarten  •  Individuelle Grüße mit Beispielen  •  Stifte  •  Schreibtipps  •  Besonderheiten

Jetzt gehts ans Karten schreiben
Fülle nun jede Oster Grußkarte mit einem Rätsel. Hierbei ist die Reihenfolge egal. Du solltest dir aber eine Liste machen, in welcher Reihenfolge die Rätsel gesucht werden müssen, da das letzte Versteck keinen weiteren Hinweis mehr enthält. Am besten notierst du dir die Wörter der Grußkarten für Ostern oder gehst die Regenbogenfarben nacheinander durch.

Los geht’s: So läuft die Ostereiersuche ab
An Ostern kann dann die etwas andere Schnitzeljagd für Kinder starten. Du musst dann in einem unbeobachteten Moment nur – anhand deiner Liste – die sechs Karten mit den jeweiligen Ostereiern oder auch Ostergeschenken an ihren Plätzen verstecken. Die Startkarte behältst du zurück und gibst sie deinen Kids, wenn die „Eier“-Jagd beginnt. Am besten du planst etwa eine halbe Stunde dafür ein. Dafür eignet sich die Zeit vor dem gemeinsamen Mittagessen ebenso wie die Zeit nach dem Ostermenü. Das gestaltest du am besten so, wie es zu eurer Familiensituation am besten passt.

Ganz viel Spaß bei der etwas anderen Ostereiersuche – die, wie ich finde, perfekt ins Jahr 2021 passt, wünscht
Steffi

P.S. Die Grußkarten zu Ostern eigenen sich auch hervorragend zum Frohe Ostern wünschen. 😉

 

 Dir gefällts? Beitrag teilen auf: 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein farbenfrohes Hallo!

Stefanie Schmid

Auf dem mixtur-Blog geht es rund um das Thema Papeterie: Farbenfrohe Karten, Sprüche und Zitate zum Schreiben, Anlässe und Geschenkverpackungen sowie kreative Ideen für die Wörterkarten.

Jetzt shoppen

Mehr Inspirationen

Einblicke: der texturen Tischkalender 2023

Der Tischkalender feiert seinen 10. Geburtstag Thema Freiheit – was bunte Vögel mit dem bevorstehenden Kalendermotto zu tun haben Minikarten als kreatives Anhängsel Kleine Grüße zum Einstecken Mit bunten Kärtchen den Alltag versüßen Auf jeden...

mehr lesen